24.10.2019

Stolpersteinrundgang der Zehntklässler

Die Schülerinnen und Schüler der Gottfried-Semper-Schule beschäftigen sich im Weltkundeunterricht mit der Zeit des Nationalsozialismus. Am Donnerstag den 24.10.2019 wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c und der Flexklasse 9g von Helmut Welk von der Arbeitsgemeinschaft Stolperstein zu den Orten in Barmstedt geführt, an denen Stolpersteine auf die dort geschehenen Verbrechen der NS-Zeit hinweisen. Die kleinen Gedenktafeln erinnern an die Schicksale der Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurde. Anschaulich brachte Herr Welk so den Schülerinnen und Schülern die bewegende Geschichte von Menschen näher, die unter der NS-Zeit gelitten hatten.

Stolpersteine BarmstedterZeitung