Wahlpflichtunterricht (WPU)

Am Ende des 6. Schuljahres dürfen alle Schüler*innen ein neues Fach wählen, das dann ab der 7. Klasse bis zum Schulabschluss im Umfang von 3 Wochenstunden (60 min) erteilt werden wird. Die Wahl muss also gut überlegt sein. Gemeinsam mit Ihrem Kind sollten Sie ein Fach auswählen, an dem Ihr Kind interessiert ist und für das es intensiver arbeiten möchte.

TechnikunterrichtSchüler und Eltern können sich dazu mit Hilfe unseres neuen Padlets über unsere verschiedenen WPU-Kurse informieren. Lassen Sie sich auch gerne von den Klassenlehrkräften beraten, da diese Ihr Kind gut kennen. Zudem findet ein Informationselternabend statt auf dem wir hoffentlich alle Ihre Fragen beantworten werden.

Die Gottfried-Semper-Schule bietet die WPU-Kurse Sport, Angewandte Naturwissenschaften, Musik, Technik, Gestalten und Französisch an. Im Rahmen des WPU kann Ihr Kind also bereits mit seiner 2. Fremdsprache "Französisch" beginnen.

Muss mein Kind den WPU-Kurs Französisch wählen, um später eine gymnasiale Oberstufe zu besuchen?
Für alle Abschlüsse ist es nicht notwendig, dass bis zur 10. Klasse eine 2. Fremdsprache erlernt wird. Sollte Ihr Kind im Anschluss an den qualifizierten MSA-Abschluss eine Oberstufe besuchen wollen, gibt es an vielen Gymnasien und auch an der gymnasialen Oberstufe der Berufsschule Elmshorn die Möglichkeit, ab der 11. Klasse mit der für das Abitur notwendigen 2. Fremdsprache zu beginnen. Sie müssen sich also keine Sorgen darüber machen, dass Ihr Kind kein Abitur machen kann, wenn es nicht schon in der 7. Klasse mit der zweiten Fremdsprache beginnt. (Es gibt genug Oberstufenplätze. Die Wahl der passenden Oberstufe wird sowieso erst später erfolgen und hängt dann zumeist davon ab, welche Oberstufe diejenigen Profilfächer anbietet, die Ihr Kind sich dann wünscht.) Ihr Kind sollte also unbedingt den Kurs wählen, der seinen Interessen und Fähigkeiten entspricht.

Bitte überlegen Sie dennoch gemeinsam mit Ihrem Kind, ob der WPU-Kurs Französisch für Ihr Kind in Frage kommt. Erscheint Ihrem Kind das Erlernen von Vokalbeln für eine weitere Fremdsprache machbar? Sind die Bewertungen im Fach Englisch gut? Sollten Sie sich dafür entscheiden, erlernt ihr Kind vier Jahre lang bis zum MSA an der Gottfried-Semper-Schule die französische Sprache als seine zweite Fremdsprache. Nach dem Wechsel auf eine beliebige Oberstufe, muss Ihr Kind lediglich noch ein weiteres Jahr Französisch belegen. Dannach kann das Fach abgewählt werden. Die zweite Fremdsprache muss in diesem Fall nicht ins Abitur eingebracht werden.

Das Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasium in Barmstedt bietet nach seiner Oberstufenreform im Jahr 2021 nicht länger Möglichkeit in Klasse 11 mit einer zweiten Fremdsprache zu beginnen. Planen Sie für Ihr Kind den Besuch der Oberstufe des Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiums in Barmstedt, sollte also überlegt werden, ob ein WPU-Kurs Französisch für Ihr Kind in Frage kommt.
In Planung: Zusammen mit dem Carl-Friedrich-von Weizsäcker-Gymnasium planen wir für interessierte Schüler*innen die Möglichkeit, im Rahmen eines neuen Wahlpflichtbereichs an unserer Schule, ab der 9. Klassenstufe mit Spanisch als zweiter Fremdsprache zu beginnen. Gemeinsam mit den Spanischanfänger*innen des CFvW besuchen unsere Schüler*innen dann einen Spanisch- Kurs und erlernen in den Klassenstufen 9 und 10 ihre zweite Fremdsprache. Dieser Kurs soll am Gymnasium stattfinden. Nach einem Wechsel auf die Oberstufe des Barmstedter Gymnasiums, muss Ihr Kind lediglich ein weiteres Jahr das Fach Spanisch belegen. Danach kann dieses abgewählt werden und muss nicht in das Abitur eingebracht werden. Wir arbeiten daran, unseren Schüler*innen diese interessante Möglichkeit zu eröffnen.