An der Gottfried-Semper-Schule gehen wir davon aus, dass nachhaltige Schulentwicklung nur auf einer breiten Basis entstehen kann. Um Schulentwicklungen zu sichern, neue Überlegungen zu integrieren und die Interessen von möglichst vielen zu berücksichtigen, wurde daher eine Schulentwicklungsgruppe gegründet, die regelmäßig tagt. Ständige Mitglieder der Schulentwicklungsgruppe der Gottfried-Semper-Schule sind die Schulleitung, Lehrkräfte unterschiedlicher Fachbereiche aus der Grundschule und der Sekundarstufe 1, der Personalrat, die Gleichstellungsbeauftragte und die Sozialpädagogik. Darüber hinaus steht die Schulentwicklungsgruppe allen offen, die an einzelnen der wechselnden Arbeitsschwerpunkte interessiert sind und sich nur zeitweilig in die Arbeit der Gruppe einbringen möchten. Vertreter des Elternbeirats und der Schülervertretung können zu Sitzungen der Schulentwicklungsgruppe eingeladen werden.
In der Schulentwicklungsgruppe entstehen Innovationsideen zur Qualitätsentwicklung von Unterricht, Schulleben, sozialem Lernen, Schulklima und Schulstruktur. Diese werden auf der Lehrerkonferenz vorgestellt. Zeigt die Lehrerkonferenz durch ein Stimmungsbild oder eine Abstimmung, dass sie an der Arbeit an diesem Thema interessiert ist, wird eine Arbeitsgruppe zu diesem Thema gebildet, die weitere Überlegungen zur Umsetzung dieser Idee trifft.

Außerdem ist die Schulentwicklungsgruppe für das Schulprogramm der Gottfried-Semper-Schule verantwortlich.