Update vom 23.10.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der steigenden Coronazahlen hat das MBWK gestern das Tragen eines Faces-Shields als Ersatz für eine Mund-Nasen-Bedeckung für Schüler verboten. Die Mund-Nasen-Bedeckung darf nun also nicht länger durch ein Face-Shield ersetzt werden. Das Tragen eines Loops wurde noch nicht von der "Liste" gestrichen. Wir rechnen aber bald damit.

Die Mund-Nasen-Bedeckungen werden also verpflichtend getragen:
- Schon vor dem Betreten des Schulgeländes an der Schulbushaltestelle und auf dem Weg von dort zur Schule.
- Auf dem gesamten Schulgelände. Also überall dort, wo sich Schülerinnen und Schüler verschiedener Kohorten begegnen können. Auch auf dem Weg zur Toilette, zu den Schulsozialarbeitern und zur Mensa.
- Auf den Fluren, in den Schulgebäuden und in den Pausenhallen.
- Auf den Wegen in der Mensa bis zum Sitzplatz
- Im Unterricht
- In den Pausenbereichen

Die "Maskenpflicht" gilt auch für Eltern und alle anderen Besucher, die sich auf dem Schulgelände oder in den Gebäuden aufhalten.

Im Kreis Pinneberg liegt aktuell ein erhöhtes Auftreten von Infektionen an Covid-19 in der Bevölkerung vor. Die Infektionszahlen überschreiten derzeit 35 Infizierte innerhalb von 7 Tagen pro 100000 Einwohner. Die Zahlen sind leider steigend.

Daher empfiehlt der Fachdienst Gesundheit nach dem "Corona-Reaktionsplan Schule SH" nun dringend auch für die Grundschule das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung am Sitzplatz auch innerhalb einer Kohorte. Das gilt zunächst bis zum 30.10.2020.

Ich weiß, dass dies für uns alle unangenehm und schwierig ist. Trotzdem bitte ich alle Schülerinnen und Schüler sich unbedingt an die "Maskenpflicht" zu halten. Bitte setzen Sie, liebe Eltern, die dringende Empfehlung für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule um, damit für alle das Infektionsrisiko zu handhaben ist und unsere Schule auch weiterhin Präsenzunterricht anbieten kann.

Im Unterricht werden die Lehrkräfte alle 20 Minuten die Fenster für ca. 3 Minuten öffnen. Die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrkräfte müssen sich darauf einstellen, dass es zwischendurch kalt werden kann. Bitte passen Sie, liebe Eltern, die Kleidung Ihrer Kinder an. Außerdem möchte ich Sie bitten dafür zu sorgen, dass Ihre Kinder mehrere saubere Masken dabei haben.

 

Herzliche Grüße
Dr. Margit Boettcher, Schulleiterin

 

 

Update vom 3.10.2020

Liebe Eltern,

hier das Elternanschreiben des MBWK vom 1.10.2020 zur Maskenpflicht nach den Herbstferien

Im Folgenden einige Informationen des MBWK für Reisende und Reiserückkehrer:
Bei geplanten Urlaubsreisen in den Herbstferien sind die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes zu beachten. Reisen Schülerinnen und Schüler an ein Urlaubsziel, das bereits bei Reiseantritt als Risikogebiet deklariert ist und können infolgedessen nach Rückkehr aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen die Schule nicht aufsuchen, so fehlen sie unentschuldigt. Eine Beurlaubung ist in diesen Fällen nicht möglich. Sollten Schülerinnen und Schüler tatsächlich erkranken, so sind sie aus Krankheitsgründen entschuldigt, wenn ein entsprechendes Attest vorliegt.

Vor Reiseantritt sind unter anderem die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762 und des Robert- Koch- Instituts zur Ausweisung internationaler Risikogebiete zu beobachten https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html und es ist stets abzuwägen, inwieweit unter den gegebenen Umständen an Reiseplänen überhaupt festgehalten werden kann.


Mit freundlichen Grüßen
Dr. Margit Boettcher, Schulleiterin

 

 

willkommen2019