• Home
  • Berufsorientierung

Berufsorientierung

Unser Konzept zur Berufsorientierung weist für verschiedene Jahrgänge unterschiedliche Maßnahmen aus, die fester Bestandteil des Unterrichts oder des Schullebens sind.

In denJahrgängen 5 und 6:

"Starke Seiten": Bereits ab der Klassenstufe 5 arbeiten wir mit den Heften „Starke Seiten - Berufsorientierung“. Damit lernen die Kinder früh ihre persönlichen Stärken kennen und erhalten erste Einblicke in die Berufswelt.

Girls and Boys Day: SchülerInnen der Jahrgänge 5 und 6 können auf freiwilliger Basis an einem Tag ein Schnupperpraktikum absolvieren. (Mehr Informationen unter www.bildungsserver.de)


In den Jahrgängen 7 und 8:

Das BerufsOrientierungsProgramm (BOP): Zum BOP zählen zwei Bausteine, die in den Jahrgangsstufen 7 und 8 von einem externen Bildungsträger durchgeführt und von der Schule begleitet werden:

In Jahrgang 7 findet eine zweitägige Potentialanalyse (Stärkenanalyse) statt, bei der die SchülerInnen ihre Neigungen und Stärken feststellen und herausfinden, welche Berufsfelder gut zu ihnen passen könnten.

Darauf aufbauend erfolgt in Jahrgang 8 die Berufsfelderprobung. Hier lernen die Jugendlichen innerhalb von zwei Wochen mindestens drei für sie interessante Berufsfelder genauer kennen.

Berufsinformationszentrum (BIZ): Am Ende des 8. Schuljahres lernen unserer SchülerInnen das BIZ in Elmshorn kennen. Vor Ort erhalten sie einen ersten Einblick in die Arbeit der Agentur für Arbeit.


In den Jahrgängen 9 und 10:

Das Betriebspraktikum: In Jahrgang 9 findet ein zweiwöchiges Betriebspraktikum statt, welches durch die Klassenlehrkräfte und durch die Lehrkräfte des Faches Wirtschaft und Politik (WiPo) begleitet und vor- und nachbereitet wird. Die Schüler fertigen eine Praktikumsmappe an. Zuvor wird im Unterricht das Schreiben von Bewerbungen trainiert. Weitere individuelle Praktika können bei Bedarf nach Absprache mit der Schule durchgeführt werden.

Termine bei der Berufsberaterin/ dem Berufsberater: Ab Jahrgang 9 kommt eine Berufsberaterin/ein Berufsberater der Agentur für Arbeit monatlich an die Gottfried-Semper-Schule. SchülerInnen vereinbaren mit ihr/ihm individuelle Termine zur Berufsberatung. Detaillierte Informationen zur Berufsberatung erhalten Sie auch auf einem Elternabend des 8. Jahrgangs.

Die Berufseinstiegsbegleiter: Wir nehmen das Bildungsangebot der Bundesagentur für Arbeit zur „Verbesserung der Ausbildungschancen förderungsbedürftiger junger Menschen“ in Anspruch. Hierbei werden SchülerInnen, die Hilfe beim Übergang in eine berufliche Ausbildung benötigen, individuell unterstützt.

Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum: Integrativ beschulte Schüler erhalten zusätzlich Hilfen durch das Förderzentrum und durch den Reha-Berater der Agentur für Arbeit.

Besuch von Berufsmessen: Im 9. Jahrgang nehmen alle SchülerInnen verpflichtend an der Berufsmesse „Nordjob“ in Brokdorf teil. Sie erhalten hier zuvor vereinbarte, feste Termine zu Gesprächen mit Firmenvertretern und können so direkte Kontakte knüpfen. Weitere Berufsmessen werden nach Bedarf besucht.

Betriebsbesichtigungen: In verschiedenen Klassenstufen werden zudem Betriebsbesichtigungen durchgeführt. Hierbei können interessierte Schüler ausgewählte Berufe bei Firmen in der näheren Umgebung kennenlernen. Auch gezielte Angebote von Firmen zu Betriebsbesichtigungen können in Anspruch genommen werden.


Geschrieben am: 07. Mai 2019
Berufsorientierung

Gottfried-Semper-Schule


Schulstraße 5

25355 Barmstedt


Tel: 0 412 368 31 0

Fax: 0 412 368 31 221

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Nach oben